Unter iOS 5.0 und 5.0.1 gibt es Probleme mit dem Ortungsdienst

iPhone 4S: Location-Bug unter iOS 5.0 und 5.0.1

In den letzten Tagen erreichten viele Beschwerden über einen Location-Bug das offizielle Apple-Forum, bei denen der Ortungsdienst des iPhone 4S unter dem Betriebssystem iOS 5.0 und iOS 5.0.1 nicht mehr richtig funktioniert. Das iPhone 4S denkt, der Nutzer sei in einem weit entfernten Land.

Wer in den letzten Tagen die Ortungsdienste auf dem Apple iPhone 4S nutzt, wird kuriose Ergebnisse bekommen haben. Das jüngste iPhone denkt, der Nutzer befinde sich in einem von Deutschland weit entferntem Land, meistens in China oder Indien, und gibt demnach auch Treffer aus, die sich mehrere Tausend Kilometer entfernt befinden.

Im Apple-Forum gibt es verschiedene Sparten von Nutzer, die Berichten, das der Ortungsdienst mehrere Tage nicht richtig funktioniert, andere beklagen sich über sporadische Probleme mit dem Ortungsdienst, der nur ab und zu auftritt. Die meisten Probleme gibt es mit dem Betriebssystem iOS 5.0 und iOS 5.0.1.

Diese Fehler des iPhones bleiben aber nicht ohne Folgen, da das iPhone 4S bei aktivierter Zeitzonenautomatik die Uhrzeit und das Datum automatisch anpasst. So gab es erste Berichte von falschen Weckzeiten und verpassten Terminen, die aufgrund dieses Fehlers zustande kamen.

Noch ist unklar, wie viele Nutzer von dem Problem betroffen sind und woran es liegt. Ob Apple ein Update veröffentlichen wird, mit dem das Problem behoben wird, ist derzeit auch ungewiss.

Unter iOS 5.0 und 5.0.1 gibt es Probleme mit dem Ortungsdienst

Unter iOS 5.0 und 5.0.1 gibt es Probleme mit dem Ortungsdienst

Hinterlasse eine Antwort