ipad3

iPad 3: Dicker, Retina-Display und vieles mehr?

Wenn es um Gerüchte geht, sind die Produkte der Marke Apple immer weit vorne mit dabei. Kaum ein anderes Unternehmen kann von sich behaupten, das so viele Gerüchte im Umlauf sind, als wie die über die Apple Produkte. Immer wieder tauchen neue Bilder auf, die die neusten Errungenschaften der Firma mit dem angebissenen Apfel zeigen sollen. Und jetzt ist schon wieder ein neues Bild aufgetaucht, welches anscheinend einen Prototyp des neuen iPad 3 zeigen soll. Spekulanten sind sich sicher: Das wird es. Und es wird dicker, behält die gleiche Displaygröße und bekommt ein Retina-Display. Das dass iPad 3 ein Retina Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel verfügen wird, ist für Apple Fans und Fanatiker klar. Schließlich hat auch das letzte Apple-Touch-Produkt, das iPhone 4S ein Retina-Display. Der Vorgänger, das iPhone 4 verfügte auch schon über das sehr hochauflösende und super scharfe Display.

Das iPad 3 wird Dicker

Asiatische Zulieferer behaupten, das dass neue iPad aus dem Hause Apple ein wenig dicker als die Vorgänger werden soll. So werden die Cases vom iPad 2 nicht mehr passen. Die SmartCover allerdings sollen weiter verwendbar bleiben, denn auch das iPad in der dritten Generation soll über das gewohnte 9,7 Zoll Display verfügen. Laut Asiatischen Blogs wird das Gerät dicker, weil Apple eine Dual-LED Leiste im iPad 3 einsetzen wird, welches das Display beleuchten soll.

Trotzdem gibt es auch Gerüchte, die über eine Zusammenarbeit mit dem Hersteller Sharp berichten, um die neue IGZO Technologie in das neue iPad verwenden zu können. Wäre dem so, wäre das neue Tablet aus dem Hause Apple dünner als seine Vorgänger, da diese neue Technologie sehr wenig Platz benötigt.

Mehr Performance

Apple wird wohl auch – wenn man den neusten Gerüchten glauben schenkt – die Performance steigern und den bisher verwendeten A5-Prozessor gegen den weiterentwickelten und spürbar stärkeren A6-Prozessor austauschen. Außerdem ist die rede davon, das Apple wieder auf eine ARM-CPU mit einer PowerVR-Grafikeinheit Kombination setzen wird. Auch das Akku vom iPad 3 soll stärker werden, um sich gegen Kritik bezüglich der Akkuleistung der bisherigen Geräte zu stellen.

Genaue Daten sind bisher noch nicht bekannt, und werden vorerst wohl auch nicht von Apple kommentiert werden. Wenn der Hersteller allerdings den typischen Rhythmus beibehält, in dem er seine Geräte veröffentlicht, wird das iPad 3 wohl Mitte 2012 veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort