Schlagwort-Archiv: Scratch

Traktor Butter Rugs (c) by Native Instruments

TRAKTOR Butter Rugs: Slipmats von Native Instruments und QBert

Jedem Turntableism-DJ sollte QBert ein Begriff sein. Neben seinen unzähligen Videos die es auf Youtube zu bestaunen gibt und seinem unglaublichen Können im Scratching, veröffentlichte QBert schon damals seine eigenen Tonabnehmer für Vinyls, die er mit dem wohl bekanntesten Tonabnehmer Hersteller im DJ-Bereich, Ortofon, entwickelte. Jetzt hat sich QBert mit seiner Firma “Thud Rumble Rumble” wieder mit einem großen Hersteller zusammen getan und eigene Slipmats entwickelt. Native Instruments griff QBert dabei nicht nur unter die Arme, sondern stellte diese speziellen Slipmats auch her. Die sogenannten “Traktor Butter Rugs” sind speziell für DJs entwickelt worden, die auf Butterweiche Scratches stehen.

Weiterlesen

Native Instruments Traktor Scratch Upgrade kostenlos

Nachdem Native Instruments im letzten Monat (Juni 2011) die Aktion Dive into Summer laufen lassen hat, gibt es auch schon die nächste Aktion aus dem Hause Native Instruments, bei der man wieder saftig sparen kann. Das Native Instruments Traktor Scratch Upgrade ist beim Kauf eines Native Instruments Traktor Kontrol S4 kostenlos enthalten, was bedeutet, das die beim DJ Controller beiliegende Software nochmals für Lau aufgestockt wird. Das kostenlose Update (Normalpreis 129 Euro!) ermöglicht es, Turntables und CDJs gemeinsam in Verbindung mit dem Native Instruments Traktor Kontrol S4 zu benutzen und diese auch perfekt mit Traktor Scratch zu steuern. Im Upgrade enthalten sind ebenfalls zwei Timecode-Vinyls und zwei Timecode-CDs für eure Turntables oder CD-Player, sowie die TRAKTOR SCRATCH PRO 2 Software. Ein Audio-Interface, wie zum Beispiel das Traktor Audio 10 wird nicht benötigt, da die Turntables und CDJs direkt mit dem Kontrol S4 von Native Instruments verbunden werden.

Weiterlesen

Shoutcast-Stream mit Native Instruments Traktor Pro

Die DJ-Software Traktor Pro von Native Instruments bietet leider nicht an, einen Shoutcast-Stream zu erstellen und diesen zu senden. Das einzige was Native Instruments anbietet, ist das Traktor Pro mit Icecast-Servern kommunizieren kann. Die meisten Webradios nutzen aber Shoutcast-Server um die Zuhörer mit Musik zu versorgen. Trotzdem gibt es einen Trick, mit dem man auch mit Traktor Pro von Native Instruments an einen Shoutcast-Server streamen kann, um mit Traktor Pro im Webradio aufzulegen. Die Lösung funktioniert einwandfrei und ist kostenlos.

Weiterlesen

Native Instruments: Traktor Pro & Traktor Audio Neuheiten

Am 10.02.2011 gab Native Instruments die Meldung bekannt, das eine neue Version der DJ-Software Traktor auf dem Markt kommen wird. Im gleichen Atemzug wurden die Nachfolger der beliebten DJ Audio Interfaces vorgestellt. Native Instruments startete die Neuerungen damit, das verschiedene Versionen von Traktor mit 50% Rabatt verkauft wurden und somit nach dem Motto “Wir brauchen Platz für neues” gehandelt wurde. Den ersten kleinen Hinweis zu den Neuerungen gab es mit dem Teaser “A first look at the future of DJing with Traktor“, welcher auf YouTube hochgeladen wurde. Anschließend gab es unzählige Spekulationen, was es neues geben wird. Während dieser Zeit schwieg Native Instruments gegenüber alles und jeden. Kein Wunder, so wollte man sich doch noch einen kleinen Vorteil mit dem eigenen DJ-Controller-Software Paket Traktor Kontrol S4 verschaffen. Wie dem auch sei, Native Instruments hat nun die Neuerungen bekannt gegeben und wird damit sicherlich wieder einen Hit im Jahre 2011 landen. Als Liefertermin wurde bisher der 01. April 2011 genannt.
Weiterlesen

Scratch Tutorial – Scratchen Lernen: Der Stab-Scratch

Heute habe ich wieder ein Tutorial für euch, welches euch das Scratchen wieder einen Schritt näher bringt. Beim Stab-Scratch Cuttet man Blitzschnell und öffnet den Fader sobald die Platte in normaler Spielrichtung geschoben wird. Die Platte muss dabei aber sehr schnell nach vorne gedrückt werden, so das das Vokal oder der Beat schnell abgespielt wird und dabei einen ungewöhnlichen Sound macht.

Weiterlesen

Schnäppchen: Ortofon OM Set Serato S-120

Wer momentan mit den OM Set Serato S-120 von Ortofon liebäugelt, sollte nun genau aufpassen: Das Ortofon OM Set Serato S-120 gibt es momentan bei QuickAudio für nur 85 Euro. Der Normalpreis liegt bei rund 99 Euro und in diversen anderen DJ Online Shops sogar bei weitaus höheren Preisen. Bei QuickAudio spart man also 14 Euro, rund 14,14%.

Weiterlesen

Scratch Tutorial: Der Tear-Scratch

In diesem Teil der Tutorial-Serie möchte ich auf den Tear-Scratch eingehen, einer Scratch-Technik, die ohne Fader funktioniert. Dazu werde ich wieder ein Video von DJ Angelo aus dem Vereinigten Königreich nehmen, da dieser seine Tutorials sehr gut aufgenommen hat und auch erklärt. Eigentlich bräuchte man gar nicht zuhören. Der Tear-Scratch ist dei Babyscratch sehr ähnlich, allerdings zieht man die Platte nicht einfach zurück, sondern zweifach. Man bekommt also folgendes Schema: Vor, Zurück, Stop, Zurück. Der Break, also der Stopp zwischen dem zurückziehen, ist nur von kurzer Zeit. Die Strecke die die Schallplatte zurücklegt, sollte in der Vorwärtsbewegungen genau so lang sein, wie beide Rückwärtsbewegungen zusammen. Der Break dient dafür, das ein kleiner Rhythmus erzeugt wird, gegebenfalls sogar einen anderen Ton. Schaut euch das Tutorial an, und dann selber Probieren!

Weiterlesen

Scratch Tutorial: Wie lerne ich Scratchen? – Die Basics

Nun gibt es den zweiten Teil der Scratch-Tutorial-Reihe. Auch in diesem Teil zeigt uns DJ Angelo wie wir Scratchen lernen. Mit diesem Beitrag möchte der DJ in die Scratch Basics eingehen, die für das Scratching sehr wichtig sind: Eine geeignete Stelle zum Scratchen finden, markieren und diese nutzen. DJ Angelo geht in diesem Video auch darauf ein, was man machen kann, wenn das Loch in der Schallplatte zu groß ist. Ist das Loch nämlich zu groß, rutscht die Platte beim Scratchen hin und her und schon springt die Nadel von Rille zu Rille. Nachdem wir DJ Angelo zugehört haben und unsere Platten selber präpariert haben, gehts nun ans Scratchen, denn der renomierte DJ zeigt und den Babyscratch, den einfachsten aller Scratches, bei dem nur die Vinyl bewegt wird und der Crossfader erstmal still legt.

Weiterlesen