countdown

Vestax: Rätsel um neuen Controller

Auf der offiziellen Webseite des Herstellers Vestax findet sich ein mysteriöses Foto wieder, welches einen scheinbar neuen DJ Controller ankündigt. Das Produkt, bzw. der neue DJ Controller von Vestax wurde auf dem Foto abgedunkelt. Als einziges scheint der Controller bzw. die Tasten und LED-Strips des Controllers, welche wiederum ein wenig über den Controller selber verraten. So wird zum Beispiel ersichtlich, das der DJ Controller von Vestax über vier LED-Strips und ein Master-Levelmeter verfügt, was darauf schließen lässt, das es sich um einen 4-Deck-Controller handeln wird. Auf jedem der vier LED-Strips, die für die einzelnen Channel stehen werden, befindet sich jeweils ein Line-Fader. An der unteren Seite des Controllers, mittig angeordnet, befindet sich ein Crossfader. Seitlich (Links sowie Rechts) des Crossfaders befinden sich Tasten. Womöglich wird es sich hierbei um die Steuerungstasten wie Play/Pause, Stop und Hot Cue.

Wir haben uns erlaubt das Bild aufzuhellen, um einzelne Details erkennen zu können. Das originale Bild findet ihr am Ende des Beitrags.

Aufgehellt: Der mysteriöse Vestax Controller

Aufgehellt: Der mysteriöse Vestax Controller

Weiterhin auf dem Bild zu erkennen sind vier 12 Tasten (vier größere und 8 kleinere), welche jeweils über den Linefadern und LED-Levelmetern sitzen. Die kleinen Tasten sind schon vom Vestax VCI-100 MK2 bekannt und könnten Funktionen wie Vorhören und Effekte 1 & 2 belegen. Darüber wurden Potis platziert.

Auf den einzelnen Seiten der Decks befinden sich 12 Tasten, die bei den meisten Controllern für Sample-Banke, Loops und Effekte genutzt werden. Wir vermuten, das es sich auch bei diesem Controller nicht ändern wird. Ersichtlich wurden auch die Pitch-Fader, welche ganz außen auf dem jeweiligen Deck platziert wurden. Mit einer LED wird optisch signalisiert, wann sich der Pitch-Fader bei 0% befindet.

Auch die großen Jog-Wheels fallen ins Auge, welche stark denen des Vestax VCI-300 MK2 ähneln: Mit drei Löchern für Schrauben in der Mitte und von einem helleren Rand umrandet. Zu sehen ist auch ein 3-Band-Equalizer, worüber sich noch weitere Potis befinden, die höchstwahrscheinlich die Gain-Regler sein werden. Oben in der Mitte befindet sich ein weiterer Poti, größer als die anderen, welcher wohl für den Software-Browser bestimmt ist. Unter diesem Browser-Poti ist eine größere Taste zu sehen und darunter vier weitere. Die vier kleinen Tasten könnten für das Laden der ausgewählten Tracks auf eines der vier Decks sein.

Ein Schriftzug mit dem Namen des Controllers ist zwar zu sehen (sehr schwach), aber nicht zu identifizieren. Es scheint also so, als das wir den Countdown von Vestax abwarten müssen um mehr zu erfahren. Ab dem 1. Oktober soll Vestax laut eigenem Countdown das Geheimnis lüften. Natürlich werden wir euch hier auf den laufenden halten.

Originalbild: Vestax Controller

Originalbild: Vestax Controller

Hinterlasse eine Antwort