Kategorie-Archiv: Producing

korg-ikaosslilator-2

iKaossilator 2: Die iPhone- & iPad-App von Korg geht in die zweite Runde

Obwohl die erste Version der iPhone- und iPad-App des iKaossilators von Korg sehr erfolgreich war, gibt es nun endlich ein Update für die Fans der Applikation. In der zweiten Runde, die heute auf dem Markt gekommen ist und einfach über denn Appstore aktualisiert werden kann, gibt es neue, von den Nutzern gewünschte Funktionen und einige kleine Verbesserungen, die den meisten nicht direkt auffallen werden.  Weiterlesen

EndeavourEvo

Endeavour Evo: MIDI-Keyboard mit Touch-Tasten

Die Endeavour GmbH präsentiert im Internet auf endeavour.de ein Video, welches das neue MIDI-Keyboard “Evo” des Herstellers zeigt. Das es sich dabei nicht um ein gewöhnliches MIDI-Keyboard handelt, merkt man erst, wenn man sich das Video anschaut: Die Tasten sind mit einer Touch-Funktion ausgestattet, welche die klangliche Manipulation der Töne ermöglichen. Die Touch-Sensoren registrieren die Fingerbewegungen und reagieren entsprechend drauf. Das es sich bei dem Keyboard-Evo um eine Innovation in der Producing-Branche handelt, sollte jedem klar sein, der sich das Video angeschaut hat. Weiterlesen

vocaliveapp

VocaLive iPad App: Zwölf Effekte auf einmal

Der Hersteller IK Multimedia präsentiert die neue iPad-App “VocaLive”, die schon seit geraumer Zeit für das iPhone erhältlich und dadurch auch bekannt geworden ist. VocaLive bietet dem Anwender niedrige Latenzzeiten für die Vocal-Bearbeitung und insgesamt zwölf Studio-Effekte, die sich sehen lassen können. Laut Hersteller lassen sich dank des größeren Displays vom iPad bis zu vier Slots mit Effekten ausstatten. Als Vocal-Effekte bringt die iPad Applikation Pitch Fix, Choir, Morph, Radical Gender, Double und De-Esser mit und bietet darüber hinaus dem Anwender noch 50 Presets, die sich ebenfalls in der App nutzen lassen. Mit dem Mikrofon iRig Mic des Herstellers IK Multimedia lässt sich ein Set zusammensetzen, welches an jedem Ort eine professionelle Aufnahme ermöglichen soll.

Weiterlesen

Yamaha 01V96i

Yamaha 01V96i: Neues Digitalmischpult

Mit viel technischer Ausstattung möchte der Hersteller Yamaha mit seinem neuen Digitalmischpult Yamaha 01V96i im Live-Bereich und auch im Studio beim Producing auftrumpfen und neue Maßstäbe setzen. Dabei verfügt das Mischpult aus dem Hause Yamaha über 24 Eingänge, von denen 8 digital sind und starken Mikrofonverstärker in Studio-Qualität. Mit der Palette an hochwertigen Virtual Circuit Modeling DSP Effekten (Master Strip, Channel Strip, Vintage Stomp FX) und dem REV-X Reverb ist das Yamaha 01V96i Digitalmischpult perfekt für das Studio aber auch für Live-Auftritte geeignet. Der eingebaute USB 2.0-Port macht die gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe von bis zu 16 Audiospuren in 24-bit/96kHz Auflösung möglich. Weiterlesen

touchable-update

touchAble Update auf Version 1.3: Alles wird besser!

Ein dickes und prall gefülltes Update gibt es seit neusten für die iPad-App touchAble von Ableton. Mit dem Update wird die Applikation auf Version 1.3 aktualisiert, die laut Hersteller die App noch weiter verbessern soll. Zugleich verrät Ableton die Entwicklungen an einer touchAble iPhone-App, die laut offiziellen Aussagen auch noch dieses Jahr erscheinen und touchAble damit auf dem iPhone nutzbar machen soll. Genauere Informationen zur iPhone Applikation von touchAble liegen bisher aber nicht vor. Als neue Funktionen und Features der Version 1.3 der beliebten iPad App aus dem Hause Ableton wurden unter anderem die Loop-Menüs in den Clip-Modulen vorgestellt.

Weiterlesen

Eowave Domino2

Eowave Domino: Kleiner analoger Synthesizer

Eowave stellt einen neuen, kleinen und analogen Synthesizer vor, der sich Eowave Domino nennt und ohne Tastatur auskommt. Dafür verfügt der kleine Synthesizer aber über einen Oszillator in Manier des TB-303 und Korg-MS20. Laut Hersteller soll der analoge Synthesizer auch ohne Effekte richtig satt und fett klingen.

Weiterlesen

vienna

VSL kündigt Vienna Instruments Pro 2 und noch mehr an

Der Österreichische Hersteller VSL bekannter und wegweisender Musiksoftware und Sample-Librarys kündigt insgesamt drei neue Software-Versionen beliebter Software für Musiker und Produzenten an. Als neue Versionen werden Vienna Instruments Pro 2, Vienna Ensemble Pro 5 und Vienna MIR Pro vorgestellt, welche mit neuen Features und verbesserter Ressourcen-Nutzung dem Nutzer bald zur Verfügung stehen sollen.

Weiterlesen

alesis-update-iodock

Wichtiges iO Dock Update veröffentlicht

Für alle Nutzer des iO Docks von Alesis steht auf der Webseite des Herstellers ein Update der Firmware zum Download bereit. Das Update beseitigt Probleme die gelegentlich bei der Verwendung externer MIDI Controller in Verbindung mit dem MIDI Eingang auftreten. Um in Zukunft Probleme zu vermeiden, wird gebeten, das Firmware Update auch herunterzuladen und zu nutzen, wenn bisher noch keine Probleme oder Störungen aufgetreten sind.

Weiterlesen

maschine-expansion

Kostenlose Maschine Expansions beim Kauf von Maschine und Maschine Mikro

Es vergehen keine wenige Wochen ohne einen brandheißen Knaller aus dem Hause Native Instruments. Der Hersteller der beliebten Maschine, Maschine Mikro und iMaschine (Maschine App fürs iPhone) wirbt dieses mal mit kostenlosen Expansions, also Softwares, für die Maschine und Maschine Mikro, beim Kauf eines der beiden Maschine Varianten. Jeder Kunde, der im Zeitraum zwischen dem 27.10.2011 und dem 31.12.2011, also bis zum Ende des Jahres, eine Native Instruments Maschine oder Native Instruments Maschine Mikro kauft, bekommt zwei bzw. eine kostenlose Expansion dazu. Wie viel kostenlose Extras ihr dazu erhaltet, kommt auf die Variante des Equipments an.

Weiterlesen

loopmashhd

Loopmash HD App jetzt für iPad verfügbar

Die Firma Steinberg Media Technologies GmbH hat eine Loopmash HD iPad-App entwickelt und auf dem Markt gebracht. Mit dieser iPad App lässt sich Beats und Klänge kombinieren. Bekannt geworden ist die App Loopmash durch die Version für das iPhone und den iPod Touch von Apple und wurde nun für das iPad optimiert und als HD-Version hergestellt. Bis zu acht viertaktige Loops können mit Loopmash HD kombiniert werden, indem einzelne Elemente verglichen und miteinander angepasst werden. Der Marketing-Manager der Firma Steinberg Media Technologies GmbH Carlos M. Rohde sagt über die iPad-App: “Es handelt sich hier um eine der aufregendensten Musik-Apps, die derzeit erhältlich sind. Sind die passenden Loops gefunden, kann sofort losgelegt werden”.

Weiterlesen